Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Kelterei Possmann

Kelterei Possmann im Stadtspiel Frankfurt (Vorderseite) Populärer Stöffsche-Lieferant für den Äbbelwei-Express.

Stöffsche. Der Bembel (Tonkrug) im Faulenzer (Kippgestell), das Stöffsche im Gerippten (Glas mit Rautenstruktur), Mineralwasser dazu oder keins, der Holzdeckel, der den Schoppe schützt, dazu Handkäs mit Musik (harzerähnlicher Käse mit einer Essig-Öl-Zwiebel-Gewürz-Marinade), Schneegestöber (so ähnlich nur mit Camembert) oder Rippche mit Kraut – und das alles in fröhlicher Gesellschaft – das ist Frankfurter Lebenskunst hibb de Bach wie dribb de Bach, für Eingeborene und Eigeplackte. Das Wichtigste dabei ist das Stöffsche. Obwohl es angeblich süchtig macht, meint Stöffsche kein Rauschgift und auch nicht das Tischtuch, sondern den fünfprozentigen Apfelwein, Frankfurts Nationalgetränk. 30 Millionen Liter werden davon jährlich aus 40.000 t Äpfeln gekeltert, mehr als ein Drittel davon in Rödelheim bei Possmanns. Seit 1881 führt die Familie eine der bekanntesten und ältesten Frankfurter Apfelweinkeltereien. Ihre Äpfel werden auf Hessens Streuobstwiesen gepflückt und müssen spätestens drei Tage danach gepresst werden, damit der Most gut ist und bis Dezember zum „neuen Hellen“ reifen kann. Bei einer Führung durch die Kelterei kann man das miterleben und die verschiedenen Produkte gleich verkosten.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Bembel Faulenzer Stöffsche Geripptes Handkäs mit Musik Schneegestöber Eigeplackte

 

Tour: Kaiser, Kunst und Ebbelwei
(bitte auswählen)
Tour: Goethe, Sex und Palmenhaus
(bitte auswählen)
Tour: Börse, Bunker, Hammermörder
(bitte auswählen)
Tour: Stöffsche, Kitsch und Luftdrehkreuz
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: