Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Literaturhaus

Literaturhaus im Stadtspiel Frankfurt (Vorderseite) Lesungen und andere Events zur Orientierung auf dem Buchmarkt.

Opulente Lesebühne. Das Literaturhaus Frankfurt ist ein Ort der literarischen Begegnung und der Auseinandersetzung mit zeitgenössischer internationaler Literatur. Neben der klassischen Autorenlesung finden hier regelmäßig Diskussionen über Sachbücher statt oder Symposien und Tagungen wie die Frankfurter Literaturbiennale. Dazu werden Ausstellungen zu literarischen Themen gezeigt, die oft auch einen Bogen zur bildenden Kunst schlagen. Während der Buchmesse ist das jeweilige Gastland mit Lesungen und Veranstaltungen im Haus, einmal im Monat gibt es den Kinderbuch-Sonntag, und der Rotary-Club unterstützt Schreibwerkstätten mit bekannten Frankfurter Autoren für Jugendliche. Ihnen fühlt sich die Einrichtung besonders verpflichtet, denn vor ihrem Umzug in die Alte Stadtbibliothek 2005 war sehr umstritten, ob junge Leute den opulenten, vor Bürgerlichkeit nur so strotzenden Bau annehmen würden. Schließlich galt er bei seiner Fertigstellung 1825 als das Prunkstück der eleganten Promenade am nördlichen Mainufer. Davon ließen die Bomben des II. Weltkriegs nur die sechs Säulen des Portikus übrig. Erst im Jahr 2000 begann aus Stiftungsmitteln und privaten Spenden der Wiederaufbau der Ruine.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Kinderbuch-Sonntag Rotary-Club Frankfurter Literaturbiennale

 

Tour: Kaiser, Kunst und Ebbelwei
(bitte auswählen)
Tour: Goethe, Sex und Palmenhaus
(bitte auswählen)
Tour: Börse, Bunker, Hammermörder
(bitte auswählen)
Tour: Stöffsche, Kitsch und Luftdrehkreuz
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: