Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Tigerpalast

Tigerpalast im Stadtspiel Frankfurt (Vorderseite) Wiedergeburt des totgesagten deutschen Varietés.

Beste Unterhaltung. Zum Greifen nah erleben die Gäste im Tigerpalast ein Feuerwerk der Unterhaltungskunst. Ob Bougliones Königstiger aus Paris, Trapezkünstler aus Vietnam oder Magier aus Japan, ob der weltbeste Taschendieb Charly Borra, Seilakrobaten aus China, Jongleure aus New York oder Chansoniers wie Max Raabe und Georgette Dee – sie und viele andere ziehen das Publikum im unverwechselbaren Ambiente des alten Ballhauses nahe der Zeil in ihren Bann. Zum ersten Mal öffnete sich der Vorhang des Tigerpalasts im Herbst 1988. Mit dem Entfesselungskünstler Hans Moretti und dem Jongleur Ernesto Montego betraten zwei deutsche Varieté- Stars die Bühne. Dafür hatten sich Tigerpalast- Gründer Johnny Klinke und die künstlerische Leiterin Margareta Dillinger jahrelang mit den Varieté-Erfolgen der 20er Jahre beschäftigt, um so ein verlorenes Stück Großstadt-Kultur zurückzugewinnen. Und sie erreichten ihr Ziel. Der Tigerpalast ist ein national und international anerkanntes Markenzeichen für hochkarätige Unterhaltungskunst. Zwei Revuen an fast jedem Abend bieten in einer atemberaubenden Show das Beste vom Besten. Und danach wartet im Souterrain das mehrfach prämierte Tiger-Gourmet- Restaurant.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Varieté Johnny Klinke Margareta Dillinger Charly Borra Max Raabe Georgette Dee

 

Tour: Kaiser, Kunst und Ebbelwei
(bitte auswählen)
Tour: Goethe, Sex und Palmenhaus
(bitte auswählen)
Tour: Börse, Bunker, Hammermörder
(bitte auswählen)
Tour: Stöffsche, Kitsch und Luftdrehkreuz
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: