Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

HafenCity

HafenCity im Stadtspiel Hamburg (Vorderseite) Blick in die Zukunft vom View-Point auf dem Grasbrook.

Zukunfts-Musik – Noch ist nicht viel zu sehen von der neuen HafenCity. Aber mit den Häusern am Sandtorkai und den Magellan-Terrassen gewinnt sie immerhin erste Konturen, und es ist leichter, sich in den Hafenbecken Pontons mit Pavillons, Traditionsschiffe oder Marinas vorzustellen. Die beispiellosen Planungen umfassen die gesamte, drei Kilometer lange und ein Kilometer breite Hafenbrache. Mit 5.000 Wohnungen, 40.000 Arbeitsplätzen, Shoppingmeilen, Restaurants und Kultureinrichtungen soll hier die Innenstadt fast um das Doppelte wachsen. Dabei wird das neue Viertel weiterhin vom Hafen geprägt. Seine Plätze werden als „Fernweh-Plätze“ an den Köpfen der Hafenbecken liegen und seine Kaimauern, an denen das Wasser auch dann noch um 3,50 Meter steigt und fällt, werden seine Promenaden. Herzstück des neuen Stadtteils wird das Überseequartier mit dem Schifffahrtsmuseum, einer „Maritimen Erlebniswelt“ aus Science Center und Aquarium sowie einem Kreuzfahrtterminal für die größten Pötte der Welt. Doch der „Leuchtturm“ des Ganzen wird der Glaspalast auf dem alten Kaispeicher A im Westen. Während im Speicher selbst die Autos parken, musiziert unter seiner futuristischen Haube die Elbphilharmonie.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Sandtorkai Magellan-Terrassen Marinas Fernweh-Plätze Überseequartier Elbphilharmonie

 

City-Tour Altstadt
(bitte auswählen)
City-Tour Neustadt
(bitte auswählen)
City-Tour St. Pauli
(bitte auswählen)
Drum Herum
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: