Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Hafenfest

Hafenfest im Stadtspiel Hamburg (Vorderseite) Schlepperballett, Schiffsparade, Rettungsübungen und Rummel.

Schlepperballett – Jedes Jahr um den 7. Mai feiert Hamburg seinen Hafengeburtstag. Denn angeblich wurde ihm an diesem Tag 1189 von Kaiser Barbarossa die Zollfreiheit gewährt und damit konnte es seinen Hafen bauen. „Angeblich“, weil es dafür keinen Beleg gibt. Stattdessen stellten sich die Hamburger den Freibrief 1265 selber aus, behaupteten, dass es genauso gewesen sei und ließen sich das ganze erst von Barbarossas Enkel bestätigen. Doch das tut der Feierlaune von über 1,2 Millionen Gästen und der wilden Entschlossenheit, damit so berühmt wie das Oktoberfest zu werden, keinen Abbruch. Eröffnet wird das Fest mit einem Gottesdienst im Michel. Dem folgt die Einlaufparade von 300 Gastschiffen, darunter die schönsten Windjammer der Welt, von denen viele anschließend besichtigt werden können. Irgendwann „tanzen“ auf der Elbe die Schlepper „Ballett“, es gibt ein Drachenbootrennen, eine Luftshow mit Kunstfliegern, Ballonfahrern und Fallschirmspringern und dazu dauernd „action“ auf der Elbe mit Rettungsübungen und Verbrecherjagden. Und wenn vorne mal nichts los ist, bleibt hinten noch die Hafenmeile von der Speicherstadt bis zum Elbtunnel mit Fressbuden, Bierständen und Fahrgeschäften.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Zollfreiheit Windjammer Drachenbootrennen Luftshow Verbrecherjagden

 

City-Tour Altstadt
(bitte auswählen)
City-Tour Neustadt
(bitte auswählen)
City-Tour St. Pauli
(bitte auswählen)
Drum Herum
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: