Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Hamburg Dungeon

Hamburg Dungeon im Stadtspiel Hamburg (Vorderseite) Hamburg zum Gruseln: Von der Inquisition bis zur Sturmflut.

Deftig, heftig – Die Tour des Grauens beginnt an einer morschen, wurmstichigen Tür, die sich knarrend zu einem düsteren, altertümlichen Fahrstuhl öffnet, durch den die Ratten huschen und aus dem gequältes Stöhnen dringt. Dann geht es los – abwärts natürlich. Die Enthauptung des berühmten Piraten Klaus Störtebeker, die Schrecken von Pest und Cholera, der große Hamburger Brand sowie die grausame mittelalterliche Inquisition sind nur einige der Schreckensszenarien, die man hier hautnah miterlebt. Dazu kommen eine Bootsfahrt durch die Nacht der großen Sturmflut Weihnachten 1717 mit allem, was zu einer ausgewachsenen Katastrophe dazu gehört sowie das Labyrinth der verlorenen Seelen, in dem ein Inquisitor auf die Besucher wartet, ihre Schuld oder Unschuld feststellt und ihnen dann einen Weg aus den verschachtelten Gängen weist, oder aber sie bis an ihr Ende darin herumirren lässt. Der 90minütige Rundgang wird von 20 Schauspielern „belebt“ und wartet mit Überraschungen auf, bei denen immer mal kräftig auf die Tube gedrückt wird. Das ist sicher nichts für Kinder, Ästheten und anders empfindsame Gemüter. Aber robustere Naturen mit Sinn für deftige Unterhaltung kommen hier bestimmt auf ihre Kosten.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Piraten Pest Cholera Inquisition Sturmflut Labyrinth

 

City-Tour Altstadt
(bitte auswählen)
City-Tour Neustadt
(bitte auswählen)
City-Tour St. Pauli
(bitte auswählen)
Drum Herum
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: