Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Planten und Blomen

Planten und Blomen im Stadtspiel Hamburg (Vorderseite) Exotische Gärten, Spielplätze, Eisbahn und Wasserlichtorgel.

Wassermusik – Nichts charakterisiert die Hamburger besser als der Name Planten un Blomen für ihren Lieblingspark. Denn Planten un Blomen meint auf Platt nichts weiter als Pflanzen und Blumen und das dürfte an Nüchternheit kaum zu übertreffen sein. Dabei wird Blomen wie Bloumen gesprochen – so viel für „Quiddjes“, also Nicht-Hamburger. Hervor gegangen aus mehreren großen Gartenschauen und dabei immer wieder erweitert, bietet der Park alles, was man sich in einem Stadtpark nur vorstellen kann. Neben zahlreichen Spiel- und Sportangeboten sowie Aufführungsstätten für Musik und Theater, sind das vor allem verschiedene Themengärten. Hier kann man töpfern und Trampolin springen, Inliner und Schlittschuh fahren, auf Ponys reiten, Minigolf und Schach spielen, eine Schlammschlacht eröffnen, in Dünen herumtoben, klettern und rutschen, einer japanischen Teezeremonie beiwohnen, ein Gewächshaus besuchen oder auf den Mittelmeer-Terrassen vom nächsten Urlaub träumen. Doch der Höhepunkt des Parks ist die Wasserlichtorgel im Parksee mit ihren sommerlichen Abendkonzerten nach Anbruch der Dunkelheit. An Sonn- und Feiertagen spielt die Musik zu festen Zeiten auch tagsüber. Dann allerdings ohne Licht.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Wassermusik Teezeremonie Mittelmeer-Terrassen Abendkonzerte

 

City-Tour Altstadt
(bitte auswählen)
City-Tour Neustadt
(bitte auswählen)
City-Tour St. Pauli
(bitte auswählen)
Drum Herum
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: