Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Bayenturm

Bayenturm im Stadtspiel Köln (Vorderseite) Bollwerk des Feminismus und 
Sitz der Emma-Redaktion.

Neue Welt – Der Bayenturm war das mächtigste Bauwerk in der Stadtmauer, die Köln ab 1180 baute. Mit 12 Toren wie in Jerusalem, 52 Türmen und 22 Durchlässen zum Rhein war sie die längste Mauer im Reich und sogar länger als die von Paris. Bei der Erstürmung des Bayenturms durch die Kölner soll 1262 das erste Mal der Schlachtruf „Kölle alaaf!“ erklungen sein. Seit 1994 sitzt Alice Schwarzer darin und verteidigt mit ihrem Feministischen Archiv und der Emma- Redaktion die Rechte der Frauen, inklusive des „Rechts auf Schwanz-Abschneiden“. Was sie selbst von Schwänzen hält, hat Schwarzer nie beantwortet. Deshalb wurde ihr unterstellt, weniger die Frauen befreien als die Konkurrenz ausschalten zu wollen. Ihren Einzug in den Turm feierte sie als großen Sieg und verwies darauf, dass früher die Macht hatte, wer ihn besaß. Seither geht es hier autoritärer und härter zu als gemeinhin unter Männern. Aber schließlich ist „frau“ im Krieg und kämpft dafür, dass Frauen alles tun können, was Männer tun und umgekehrt. Deshalb muss jetzt gehorcht werden. Freiheit und Diskurs kommen danach. Wenn Mann und Frau endlich gleich sind, haben sie ihr ganzes Leben Zeit dafür: Dann ist alles verhandelbar. Schöne neue Welt.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Kölle alaaf Alice Schwarzer Feministisches Archiv Emma-Redaktion

 

Stadtspaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
City-Tour zu den Ringen
(bitte auswählen)
City-Tour Südwärts
(bitte auswählen)
City-Tour Nordwärts
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: