Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Pegel Köln

Pegel Köln im Stadtspiel Köln (Vorderseite) Die Wacht am Rhein für Europas hochwassergefährdetste Stadt.

Land unter! – Köln ist die hochwassergefährdetste Großstadt Europas. Bei einem mittleren Rheinpegel von 3,48 m stieg das Wasser im 20. Jh. 21-mal über 9 m und erreichte allein in den letzten 20 Jahren siebenmal 9,35 m. Dabei müssen schon ab 6,60 m die ersten Stadtteile mit Hubtoren und Schutzwänden verteidigt werden. Bei 8,40 m ist der Ortsteil Kasselberg eine Insel, ab 9,40 m droht der Altstadt Gefahr und bei 9,80 m muss der Rheintunnel geschlossen werden. Köln glaubte schon zwei Jahrhunderthochwasser überstanden zu haben und hielt sich für gut gerüstet, als es 1995 von einer 10,69-m-Welle überrascht wurde, wie sie nur ganz alte Kölner schon einmal erlebt hatten. 180.000 Menschen sahen bereits ihrer Evakuierung entgegen, als das Wasser wieder sank. Obwohl jedes Hochwasser eine Katastrophe ist, gerät die Stadt dabei immer wieder in eine Art Volksfeststimmung. Die Wirtschaften am Flussufer erzielen Rekordumsätze und halten bis zur letzten Minute durch. Wie weit die Stadt aktuell davon entfernt ist, zeigt der Kölner Pegel neben der Deutzer Brücke, ein „Uhrenturm“ mit einer „10-Stunden-Uhr“, deren dicker “Stundenzeiger“ die Meter zählt, während ihr dünner „Minutenzeiger“ die Zentimeter zeigt.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Hochwasser Hubtore Schutzwände Kasselberg Volksfeststimmung 10-Stunden-Uhr

 

Stadtspaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
City-Tour zu den Ringen
(bitte auswählen)
City-Tour Südwärts
(bitte auswählen)
City-Tour Nordwärts
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: