Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

WDR-Arkaden

WDR-Arkaden im Stadtspiel Köln (Vorderseite) Das Highlight der Arcaden ist Der Laden mit der Maus.

TV zum Anfassen – Als größte öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt Europas macht sich der WDR seit den 50er Jahren in der City immer breiter. Das erste Funkhaus am Wallrafplatz beherbergt heute zwei Kölner Institutionen: das Café Reichard an der Burgmauer mit seinem berühmten Terrassenblick und das Edel Bistro Campi in der früheren Funkhaus- Kantine. Es gehört dem Italiener Gigi Campi, einer Kölner Eis- und Jazzlegende. Doch das ist nur die Schauseite des WDR. Weniger attraktiv erstreckt sich der Komplex rückwärts über 250 m bis zum Appellhofplatz und überbrückt dabei sogar die Tunisstraße. In den 60er Jahren kam das Vier-Scheiben- Haus an An der Ruhr dazu und in den 90ern, ihm gegenüber, die WDR Arkaden. Seit Mitte der 80er wird von hier aus die Produktion der Erfolgsserie „Lindenstraße“ in Bocklemünd koordiniert. Dazu kommen die Serien „Verbotene Liebe“ für die junge Generation, sowie „Käpt‘n Blaubär“ und „Maus-Club“ für die Kleinen. In den WDR-Arkaden gibt es einen Laden mit Plüschtieren aus den Kindersendungen und die Großen können dort in einem gläsernen Studio miterleben, wie ihre lokalen Abendnachrichten produziert werden. Auch kostenlose Führungen sind möglich, müssen aber vier Wochen vorher angemeldet werden.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Café Reichard Bistro Campi Verbotene Liebe Käpt‘n Blaubär Maus-Club Führungen

 

Stadtspaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
City-Tour zu den Ringen
(bitte auswählen)
City-Tour Südwärts
(bitte auswählen)
City-Tour Nordwärts
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: