Dresden Berlin Hamburg München Frankfurt Köln Leipzig Düsseldorf Zur Startseite

Willy Millowitsch

Willy Millowitsch im Stadtspiel Köln (Vorderseite) Als Schauspieler und Karnevalist der Inbegriff der Kölschen Frohnatur.

De Kölsche Jung – Als Inbegriff der kölschen Frohnatur war der Volksschauspieler Willy Millowitsch den Kölnern so wichtig, dass sie ihm schon zu Lebzeiten ein Denkmal setzten und ihn zum Ehrenbürger ernannten. Sein Aufstieg begann mit der ersten deutschen Fernsehübertragung eines Theaterstückes 1953. Darin spielte der Sohn einer alten Kölner Schauspielerdynastie auf eigener Bühne die Hauptrolle und die Sendung war so erfolgreich, dass ihr 150 weitere folgten. Viele davon waren echte „Straßenfeger“ und schrieben Fernseh-Geschichte. Schließlich stellte sich der Theater-Direktor auch außerhalb seines Hauses in über 60 TV- und Kinoproduktionen vor die Kamera – meist in komödiantischen Rollen. Erst 1990, mit 81 Jahren, sollte sich sein filmisches Lebenswerk in einer Charakterrolle als „Kommissar Klefisch“ abrunden. Millowitschs Schlager „Schnaps, das war sein letztes Wort“ oder „Wir sind alle kleine Sünderlein“ werden bis heute überall im deutschen Karneval gesungen. Die Aufbahrung seines Leichnams im Dom 1999 und das Abspielen seines „Kölsche Jung“- Liedes auf der Domorgel ließen den Komödianten endgültig zum Volksheiligen werden. Außer ihm wurde nur noch Konrad Adenauer als Laie so geehrt.


Weiterführende Informationen z.B. unter:

Tags

Ehrenbürger Kommissar Klefisch Kölsche Jung Schnaps das war sein letztes Wort

 

Stadtspaziergang Altstadt
(bitte auswählen)
City-Tour zu den Ringen
(bitte auswählen)
City-Tour Südwärts
(bitte auswählen)
City-Tour Nordwärts
(bitte auswählen)
Speichern Sie diese Seite bei einem der folgenden Link-Netzwerke: